Ola MÅNSSON, 18511914 (aged 63 years)

Name
Ola /MÅNSSON/
Given names
Ola
Surname
MÅNSSON
Citation details: Födde [Geburten] 1851
Name
Olaf /HOFHOLST/
Given names
Olaf
Surname
HOFWOLT
Citation details: (S. 1212) Nr. 367
Citation details: (S. 1213) Nr. 1472
Name
Olof Månsson /HOFHOLST/
Given names
Olof Månsson
Surname
HOFWOLT
Citation details: Heiraten Nr. 88/1884
Date of entry in original source: May 7, 1884
Citation details: Ev. Kirche St. Jakobi, Trauungen 1884, Nr. 46
Citation details: Sterben Nr. 809/1914
Date of entry in original source: July 29, 1914
Name
Olof Magnus /HOFWOLDT/
Given names
Olof Magnus
Surname
HOFWOLT
Citation details: Ev. Heiligen-Geist-Kirche, Begräbnisse 1914, Nr. 136
Family with parents
father
18221878
Birth: calculated August 3, 1822Horna
Death: August 26, 1878Ystad
mother
18241861
Birth: calculated August 28, 1824
Death: November 20, 1861Ingelstad [Östra Ingelstad]
Religious marriage Religious marriageJune 1, 1849Cimbris [Simris], Skåne, Schweden
2 months
elder sister
1849
Birth: July 25, 1849 26 24Hofby [Östra Hoby]
Death:
22 months
himself
18511914
Birth: May 12, 1851 28 26Hofby [Östra Hoby]
Death: July 28, 1914Rostock
19 months
younger brother
1852
Birth: November 26, 1852 30 28Cimbrishamn [Simrishamn]
Death:
17 months
younger sister
18541907
Birth: April 12, 1854 31 29Ingelstad [Östra Ingelstad]
Death: November 15, 1907Sun Prairie Township
3 years
younger brother
1856
Birth: September 18, 1856 34 32Ingelstad [Östra Ingelstad]
Death:
2 years
younger brother
18581916
Birth: September 2, 1858 36 34Ingelstad [Östra Ingelstad]
Death: December 10, 1916Chicago
Father’s family with Bengta HANSDOTTER
father
18221878
Birth: calculated August 3, 1822Horna
Death: August 26, 1878Ystad
step-mother
1837
Birth: calculated 1837
Death:
Religious marriage Religious marriageMarch 1, 1874Ystad, Skåne, Schweden
-12 years
half-sister
1862
Birth: June 4, 1862 39 25Ingelstad [Östra Ingelstad]
Death:
3 years
half-sister
1865
Birth: January 27, 1865 42 28Ystad
Death:
22 months
half-sister
18661868
Birth: November 12, 1866 44 29Ystad
Death: May 3, 1868Ystad
5 years
half-sister
18711871
Birth: October 15, 1871 49 34Ystad
Death: October 28, 1871Ystad
5 years
half-sister
18761878
Birth: April 7, 1876 53 39Ystad
Death: January 18, 1878Ystad
Family with Augusta Elisabeth Wilhelmine Louise GRIMNITZ
himself
18511914
Birth: May 12, 1851 28 26Hofby [Östra Hoby]
Death: July 28, 1914Rostock
wife
18561935
Birth: November 10, 1856 26 29Güstrow
Death: January 1, 1935Rostock
Civil marriage Civil marriageMay 7, 1884Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Religious marriage Religious marriageMay 7, 1884Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
BirthÖstra Hoby kyrkoarkiv [LALund]
Citation details: Födde [Geburten] 1851
BirthStandesämter Rostock, Heiratsregister 1876-1923 [Ancestry]
Citation details: Heiraten Nr. 88/1884
Date of entry in original source: May 7, 1884
BirthKirchenbuchabschriften Rostock 1580-1945 [Ancestry]
Citation details: Ev. Kirche St. Jakobi, Trauungen 1884, Nr. 46
Text:

1851 Mai 13 zu Hofby Gemeinde (Schweden)

ChristeningÖstra Hoby kyrkoarkiv [LALund]
Citation details: Födde [Geburten] 1851
Text:

Susc. Arrendatorshustrun Ingeborg Nilsdṯ i Cimbris. Test. Arrendatorn Jöns Olsson ibm och Arrendatorn Ola Larsson a Bjersjomolla i Cimbris ...

OccupationYstads Sankta Maria kyrkoarkiv [LALund]
Citation details: Inflyttnings-Längd 1867, ohne Nr.
Text:

[Års-numer.] <leer> [Inskrifningsdag.] [9/12] [Folio uti Förhörsboken.] <leer> [De Utflyttydes namn, stånd, embete, yrke.] [Dr] Ola Månsson [Ort, hvarthän inflyttad, (socken i Län, stad.] Y.S.P. [Ystad St. Petri] [Ställe, hvarifrån inflyttad.] Ångqvarn [Mankön.] 1 [Qvinkön.] <leer>

OccupationYstads Sankta Maria kyrkoarkiv [LALund]
Citation details: Utflyttnings-Längd 1869, Nr. 28
Text:

[Års-numer.] 28 [Attestens datum.] 15/4 [Folio uti Förhörsboken.] 903 [De Utflyttydes namn, stånd, embete, yrke.] Mjölnaredrängen Ola Hofholst, f. 12/5 51. [Ställe, hvarifrån utflyttad.] Ångqvarn [Ort, hvarthän inflyttad, (socken i Län, stad.] Tyskland [Mankön.] 1 [Qvinkön.] <leer>

EmigrationYstads Sankta Maria kyrkoarkiv [LALund]
Citation details: Utflyttnings-Längd 1869, Nr. 28
Text:

[Års-numer.] 28 [Attestens datum.] 15/4 [Folio uti Förhörsboken.] 903 [De Utflyttydes namn, stånd, embete, yrke.] Mjölnaredrängen Ola Hofholst, f. 12/5 51. [Ställe, hvarifrån utflyttad.] Ångqvarn [Ort, hvarthän inflyttad, (socken i Län, stad.] Tyskland [Mankön.] 1 [Qvinkön.] <leer>

OccupationGesellen-Register Rostock 1879-1886
Citation details: Nr. 1472
OccupationMelderegister, Niederlassungen 1881-1882 [Familyserach]
Citation details: (S. 1213) Nr. 1472
FirmengründungMecklenburg im Kriege: Der Heimat und ihren Kämpfern gewidmet.
Citation details: Die mecklenburgische Industrie. (S. 58-76), S. 66
Text:

Die Fabrik von O. M. Hofwolt in Rostock, begründet 1881, betrieb vor dem Kriege hauptsächlich Mühlen- und Maschinenbau. Kriegserzeugnisse: Räder für schwere Feldzugmaschinen und ganze Fahrzeuge verschiedener Art. Zahl der Beamten und Arbeiter weit über 100.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1882, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 59
Text:

Hochfoldt, O., Mühlenbauer, Dob. Chaussee 2.

Niederlassungs-AnmeldungMelderegister, Niederlassungen 1881-1882 [Familyserach]
Citation details: (S. 1212) Nr. 367
OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1883, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 61
Text:

Hofwoldt, O., Mühlenbauer, Dob. Chaussee 2.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1884, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 63
Text:

Hofwoldt, O., Mühlenbauer, Dob. Chaussee 2.

MarriageStandesämter Rostock, Heiratsregister 1876-1923 [Ancestry]
Citation details: Heiraten Nr. 88/1884
Date of entry in original source: May 7, 1884
Text:

Zeugen: der Gas-Controleur Theodor Gamm, neunundfünfzig Jahre alt, wohnhaft zu Rostock; der Schankwirth August Penzien, einundvierzig Jahre alt, wohnhaft zu Rostock.

MarriageKirchenbuchabschriften Rostock 1580-1945 [Ancestry]
Citation details: Ev. Kirche St. Jakobi, Trauungen 1884, Nr. 46
OccupationStandesämter Rostock, Heiratsregister 1876-1923 [Ancestry]
Citation details: Heiraten Nr. 88/1884
Date of entry in original source: May 7, 1884
OccupationKirchenbuchabschriften Rostock 1580-1945 [Ancestry]
Citation details: Ev. Kirche St. Jakobi, Trauungen 1884, Nr. 46
PatentUeber Neuerungen im Mühlenwesen
Citation details: S. 106
Text:

Sichtmaschinen mit innerem Vorcylinder sind in mehreren Formen Gegenstand von Patenten. […] O. M. Hofwolt in Rostock i. M. (* D. R. P. Nr. 30504 vom 28. Juni 1884) ordnet einen Vorsichter so an, daß er sich von einem etwas größeren Sicherheitskorbe nur dadurch unterscheidet, daß die im Vorsichter zurückgehaltenen gröberen Theile aus einer am Ende des Vorsichters befindlichen Kammer mittels spiralförmiger Röhren in einen Auslauf befördert werden, welcher sich an der Einlaufseite befindet. […]

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1885, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 65
Text:

Hofwoldt, O., Mühlenbauer, Dob. Chaussee 6.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1886, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 107
Text:

Hofwoldt, O., Mühlenbauer, Apostelstr. 11.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1886, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 212
Text:

Mühlenbauer. Beese, A., Neue Augustenstr. 19. Hofwoldt, O., Apostelstr. 11. Krakow, L., Burgwall 21.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1886, Vierter Abschnitt. Uebersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 3
Text:

Apostelstraße. 11 M. R. Heydenreich, Diaconus. F. von Bassewitz, Rentier. O. M. Hofwolt, Mühlenbauer.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1887, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 108
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauer, Apostelstr. 11.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1887, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 215
Text:

Mühlenbauer. Beese, A., Neue Augustenstr. 19. Hofwoldt, O. M., Apostelstr. 11. Krakow, L., Burgwall 21.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1887, Zweiter Theil. Uebersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 2
Text:

Apostelstraße. 11 Fräulein J. Seltz. e [Eigenthümer] F. von Bassewitz, Rentier. O. M. Hofwolt, Mühlenbauer.

MaschinenbauLohmühle Rostock 1806-1887
Citation details: Nr. 300 [Lohmühle]
Text:

Enthält: u.a.: Pachtvertrag mit Lohmüller Prager, 1848.- Einbau einer Dampfmaschine durch A. Tischbein.- Zeichnung der von Mühlenbauer Hofwoldt eingebauten Entstaubungsanlage, 1887.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1888, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 122
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauer, Louisenstr. 13.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1888, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 234
Text:

Mühlenbauer. Beese, A., Augustenstr. 71. Hofwoldt, O. M., Louisenstr. 13. Krakow, L., Burgwall 21. Peter, J., Casernenstr. 5.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1888, Zweiter Theil. Uebersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 40
Text:

Louisenstraße. 13 O. Hofwolt, Mühlenbauer. e [Eigenthümer] H. Maack, Maurermeister. C. Pitschner, Ober-Wachtmeister. J. F. Ehlers, Hauszimmerm. [vorheriger Eigenthümer] F. Passehl, Arbeitsmann. H. Osmers, Wittwe. Ch. Sumpf, Frau.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1889, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 123
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauer, Louisenstr. 13.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1889, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 236
Text:

Mühlenbauer. Beese, A., Augustenstr. 71. Hofwoldt, O. M., Louisenstr. 13. Krakow, L., Burgwall 21.

MühlenbauInternet
Citation details: http://www.muehlenverein-stove.de/Windmuhle/windmuhle.html (abgerufen 25.11.2018)
Text:

Müller Johannes Tiedemann ließ 1889 die heute noch bestehende holländische Windmühle errichten. Sie wurde von der Rostocker Mühlenbaufirma Hofwolt nach den damals modernsten Gesichtspunkten der Windmühlentechnik erbaut.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1890, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 126
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauer, Louisenstr. 13.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1890, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 243
Text:

Mühlenbauer. Beese, A., Augustenstr. 71. Hofwoldt, O. M., Louisenstr. 13. Krakow, L., Burgwall 21.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1890, Vierter Abschnitt. Übersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 42
Text:

Louisenstraße. 13 O. Hofwolt, Mühlenbauer. e [Eigenthümer] Fr. Hartwig, Ober-Wachtmeister. W. Böhm, früh. Gastwirth.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1891, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 128
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauer, Patriotischer Weg 95.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1891, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 249
Text:

Mühlenbauer. Beese, A., Augustenstr. 71. Hofwoldt, O. M., Patriot. Weg 95. Holtz, Fr., Patriot. Weg 28. Krakow, L., Burgwall 21. Krause, J., beim St. Catharinenstift 4.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1891, Vierter Abschnitt. Übersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 42
Text:

Patriotischer Weg. 95 O. Hofwolt, Mühlenbauer. e [Eigenthümer] W. Kluge, früh. Gutspächter. Frau M. Redden-Scott. 96 E. Liß, Districts-Baumeister. Anton Möller, Rechtsanwalt. 97 E. Stolz, Schiffsbau-Ingenieur. H. Einsiedel, Steinmetzmeister.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1892, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 130
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauer, Patriot. Weg 95.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1892, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 254
Text:

Mühlenbauer. Beese, A., Augustenstr. 71. Gronow, J. Margarethenstr. 6. Hofwoldt, O. M., Patriot. Weg 95. Holtz, Fr., Patriot. Weg 28. Krakow, L., Burgwall 21. Krause, J., beim St. Catharinenstift 4.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1893, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 134
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauanstalt, Maschinenfabrik u. Sägerei, Patriot. Weg 95. [Telefon] 147.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1893, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 274
Text:

Mühlenbauer. Beese, A., Augustenstr. 71. Hofwoldt, O. M., Patriot. Weg 95. Holtz, Fr., Doberanerstr. 33. Krakow, L., Burgwall 21. Krause, J., beim St. Catharinenstift 4.

Bürgerrecht RostockBürgerverzeichnisse Rostock 1836-1904, Band 1 A-H
Citation details: S. 186, H-O. Nr. 49
Text:
Zuname und sämtliche Vornamen Alter Stand oder Gewerbe Datum des Bürgerbriefes Wähler-Classe Bemerkungen Straße Haus-№
Hofwolt, Olof (Månsson) Magnus 12/5. 1851 Hofby (Mühlenbauer) Fabrikbes. 28. Decbr. 1892 I (Patriotischer Weg 95.) Patriotischer Weg 106.
PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1894, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 138
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauanstalt, Maschinenfabrik, Dampf-Sägerei u. Holzbearbeitungs-Anstalt, Patriot. Weg 95. [Telefon] 147.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1894, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 274
Text:

Mühlenbau-Anstalt. [keine Mühlenbauer mehr] Hofwolt, O. M., Patriot. Weg 95. [einziger Eintrag]

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1894, Vierter Abschnitt. Uebersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 342
Text:

Patriotischer Weg. 95 O. M. Hofwolt, Mühlenbauer. e [Eigenthümer] H. Wiedow, Förster a. D. 96 G. Wachenhusen, Rentier. M. Broder, Kaufmann. 97 J. H. Martens, Rentier. Havemann, Amtssecretair a.D.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1895, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 140
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauanstalt, Maschinenfabrik, Dampf-Sägerei u. Holzbearbeitungs-Anstalt, Patriot. Weg 106. [Telefon] 147.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1895, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 274
Text:

Mühlenbau-Anstalt. Hofwolt, O. M., Patriot. Weg 106. [einziger Eintrag]

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1895, Vierter Abschnitt. Uebersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 349
Text:

Patriotischer Weg. 106 O. M. Hofwolt, Mühlenbauer. e [Eigenthümer] H. Wiedow, Förster a. D. 107 G. Wachenhusen, Rentier. M. Broder, Kaufmann. 108 J. H. Martens, Rentier. Havemann, Amtssecretair a.D.

MaschinenbauInternet
Text:

O. M. Hofwolt, Mühlenbau und Maschinenfabrik: Dampfmaschine Allgemeine Daten

Bezeichnung: Dampfmaschine Hersteller: O. M. Hofwolt, Mühlenbau und Maschinenfabrik Herstellort: Rostock Bauzeit: 1895 Beschreibung: Liegende Einzylindermaschine mit vom Fliehkraftregler beeinflußter Rider-Expansionsschiebersteuerung Anmerkungen: Betrieb in der Gerberei über Transmissionen: Äscherfaß, Gerbfaß und andere Gerbereimaschinen Quelle: [Wagenbreth, Maschinenbautechnik] [Wagenbreth ...: Dampfmaschine (2001) Kap. 11.3]

Technische Daten Normalleistung [PS]: 40 Maximalleistung [PS]: 50 Steuerungsbauart: Rider-Schieber Regelungsbauart: stehender Fliehkraftregler Zylinderzahl: 1 Expansionsstufen: 1 HD-Zylinderdurchmesser [mm]: 200 Kolbenhub [mm]: 300 Schwungraddurchmesser [mm]: 1400 Dampfdruck [bar]: 11 Kondensation: ohne Kondensation Abtrieb: Transmission auf Gerbereimaschinen Drehzahl [U/min]: 120

Besitzverhältnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Hans Lemmerich, Gerberei Rostock unbekannt (um 1895 gebaut) Handwerker-Bildungszentrum, Rostock
Handwerker-Bildungszentrum Rostock Rostock H. Lemmerich, Rostock 2000: im Foyer ausgestellt
PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1896, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 95
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauanstalt, Maschinenfabrik, Dampf-Sägerei u. Holzbearbeitungs-Anstalt, Patriot. Weg 106. [Telefon] 147.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1896, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 234
Text:

Mühlenbau-Anstalt. Hofwolt, O. M., Patriot. Weg 106. [einziger Eintrag]

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1897, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 98
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauanstalt, Maschinenfabrik, Dampfsägerei u. Holzbearbeitungs-Anstalt, Patriot. Weg 106. [Telefon] 147.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1897, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 241
Text:

Mühlenbau-Anstalt. Hofwolt, O. M., Patriot. Weg 106. [einziger Eintrag]

MühlenbauInternet
Citation details: http://www.poel-ahnen.de/html/niendorf.html (abgerufen 25.11.2018)
Text:

Im Jahr 1897 brennt auch diese Mühle ab. Darauf baut der Rostocker Mühlenbauer Hofwolt eine neue Windmühle: Einen Galerieholländer, der gleich mit einer Dampfmaschine, später mittels Elektromotor betrieben werden konnte. So konnte auch unabhängig vom Wind gemahlen werden. Diese Mühle war seinerzeit eine der modernsten Windmühlen des Landes und blieb bis ins Jahr 1940 in Besitz der Müllerfamilie Metelmann.

MühlenbauInternet
Text:

Standort: Wismarsche Straße, 23999 Niendorf / Poel Name: Mühle Hallier Typ: Galerieholländer Existenz: 1897 - 1953 Information: Was für eine Pracht!!! Hier könnt ihr noch einmal eine der modernsten Windmühlen des Landes sehen. Landschaftsdominirend stand sie am Hafen der Insel Poel. 1897 vom Rostocker Mühlenbauer Hofwolt errichtet, sah sie ihren noch heute erhaltenen Schwestermühlen in Dabel wie auch Neubukow sehr ähnlich. Neben der Windkraft konnte die Technik sofort auch mit einer Dampfmaschine (Schornstein) später mit Elektromotor betrieben werden. 1940 verkauft der Müllermeister Metelmann die Mühle an Richard Hallier. Dieser läßt die modernste Flügelanlage - Bilausche Ventikanten anbringen. Die Mühle schaffte damit nun 6 t am Tag. Aufgrund der Repressalien gegenüber privaten Handwerksbetrieben verließ 1953 Hallier die DDR. Kurze Zeit später brannte die Mühle - das weithin sichtbare Wahrzeichen der Insel Poel ab. Ein Jammer.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1898, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 100
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauanstalt, Maschinenfabrik, Dampfsägerei u. Holzbearbeitungsanstalt, Patriot. Weg 106. [Telefon] 147.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1898, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 248
Text:

Mühlenbau-Anstalt. Hofwolt, O. M., Patriot. Weg 106. [einziger Eintrag]

MühlenbauInternet
Text:

Die Mühle auf dem Landgut Kogel in der heutigen Gemeinde Sterley wurde 1898 im Auftrag des Müllers Heinrich Kofahl errichtet. Der legte damals schon Wert auf moderne Technik und beauftragte mit dem Bau die Firma Hofwolt aus Rostock, die in dieser Hinsicht einen hervorragenden Ruf genoss – vor allem durch die Verwendung gusseiserner Getriebe. Vom Typ her ist das Bauwerk in Kogel ein „Erdholländer“, also eine Mühle, bei der das schräge Dach und die Flügelenden fast bis auf den Erdboden reichen.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1899, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 64
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauanstalt, Maschinenfabrik, Dampfsägerei u. Holzbearbeitungsanstalt, Patriot. Weg 106. [Telefon] 147.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1899, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 216
Text:

Mühlenbauanstalt. Hofwolt, O. M., Patriot. Weg 106. [einziger Eintrag]

MühlenbauSchleswig-Holsteinisches Windmühlen-Buch
Citation details: S. 95
Text:

[...] Der 13. Dezember 1892 brachte einen wichtigen Einschnitt in der geschichte der Schönberger Mühle. Das Kloster Preetz entschloß sich zum Verkauf. Neuer Besitzer wurde Hermann Stoltenberg, ein Sohn des Hufners Heinrich Stoltenberg aus Gödersdorf. Der Kaufpreis betrug 35000 Mark. Da 1899 der Steert baufällig geworden war, rüstete der neue Besitzer die Mühle mit einer Windrose aus, die von der Firma Hofwolt in Rostock für fast 2000 Mark geliefert wurde. [...]

MühlenbauInternet
Text:

1899 werden die morschen Steertbalken der Mühle gegen eine Windrose ausgetauscht.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1900, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 66
Text:

Hofwolt, O. M., Mühlenbauanstalt, Maschinenfabrik, Dampfsägerei u. Holzbearbeitungsanstalt, Patriot. Weg 106. [Telefon] 147.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1900, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 223
Text:

Mühlenbauanstalt. Hofwolt, O. M., Patriot. Weg 106. [einziger Eintrag]

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1900, Vierter Abschnitt. Uebersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 301
Text:

Patriotischer Weg. 106* O. M. Hofwolt, Mühlenbauer. e [Eigenthümer] Dr. G. Tessin, Lehrer. C. Kraatz, Wittwe. 107* R. Stöhr, Pastor emer. Adolf v. Schmidt, Buchhalter. M. v. Schmidt, Wittwe. 108* Fr. Holtz, Ingenieur. M. Martens, Rentière.

CensusVolkszählung Mecklenburg-Schwerin 1900 [Ancestry]
Citation details: Rostock, Haushaltungsliste Nr. 17, Zählbezirk Nr. 292
Date of entry in original source: December 1, 1900
OccupationVolkszählung Mecklenburg-Schwerin 1900 [Ancestry]
Citation details: Rostock, Haushaltungsliste Nr. 17, Zählbezirk Nr. 292
Date of entry in original source: December 1, 1900
MühlenbauInternet
Citation details: https://www.denkmalschutz.de/denkmal/Windmuehle-Altkalen.html (abgerufen 30.11.2018)
Text:

Die Windmühle in Altkalen entspricht dem Typ der Holländer Windmühle mit einem gemauerten, achteckigen Unterbau und einem durch ein Windrosengetriebe drehbarem Flügelkreuz. 1910 wurde sie in Wittenförde von dem Mühlenbauer O.M. Hofwolt aus Rostock erbaut, bereits 1913 translozierte man sie nach Altkalen, wo sie bis 1960 in Betrieb war. Der Windantrieb erfolgt über ein Flügelkreuz mit Windrosengetriebe. Die Mühle hat vier Arbeitsböden. Die umfangreiche und vielfältige Ausstattung von Einrichtung und Getriebe ist weitestgehend erhalten. Sie bietet einen anschaulichen Einblick in die Entwicklung der Mühlentechnik. Das teilweise in Gusseisen hergestellte Stirnrad und dei Königswelle sind nach Einschätzung des Landesdenkmalamtes einzigartig in der Mühlentechnik. 1994 förderte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Instandsetzung der sturmgeschädigten Flügel.

MühlenbauInternet
Text:

1877 wurde die vom Wind angetriebene Holländermühle auf dem Mühlenberg etwas abseits an der Nordseite des Ortes in Betrieb genommen. Die letzten Reste wurden 1958 abgebrochen.

Bild der Mühle auf der Seite

Es kann nicht die Windmühle in Wittenförden gewesen sein!

MühlenbauInternet
Citation details: https://www.muehlenverein-mv.de/Windmuehle-Altkalen.171.0.html (abgerufen 30.11.2018)
Text:

Windmühle Altkalen - Produzierendes Technisches Denkmal Bis in die 1890er-Jahre war die Erdholländermühle im Besitz der Familie Holz, als sie Gustav Preuß, geboren 1854 als Sohn eines Mühlenbauers aus Loitz, pachtete und 1896 für 15000 Reichsmark kaufte. Erst 1904 baute er das Wohnhaus auf dem Mühlengrundstück.

Die alte Mühle brannte 1913 durch Blitzschlag ab. Gleich darauf wurde, eventuell in Neumühle bei Schwerin, eine Holländermühle auf Abbruch gekauft und in Altkalen wieder aufgebaut. Alle Teile mussten mit Pferdefuhrwerken über 120 Kilometer weit transportiert werden. Die neue Mühle hatte statt der besegelten Flügel leicht zu bedienende Jalousieklappen. Das Kammrad in der Kappe, die Königswelle und die Getriebe waren aus Gusseisen statt Holz. Neben den Mahlgängen mit den Mühlsteinen fanden jetzt auch Walzenstühle Verwendung. So konnten pro Tag 3 Tonnen Getreide vermahlen werden.

Im Zuge der Wende wurde die Produktion in Altkalen eingestellt, die Mühle drohte zu verfallen. Nach zeit- und kostenintensiven Sanierungsarbeiten nahm die Mühle im Sommer 2005 die Produktion von Bio-Vollkornmehlen aus Dinkel, Roggen und Weizen auf. Heute gilt der Holländer als einzige regelmäßig produzierende Windmühle in Mecklenburg-Vorpommern.

MühlenbauInternet
Citation details: https://de.wikipedia.org/wiki/Neue_Mühle_(Schwerin) (abgerufen 30.11.2018)
Text:

Geschichte Das Datum der Errichtung ist unbekannt, liegt jedoch um die Mitte des 14. Jahrhunderts.

Als kornmahlende Wassermühle war die Neue Mühle lediglich für das Dorf Lankow günstig, für die Schweriner soll die Neumühler Mühle den historischen Überlieferungen nach von wenig Bedeutung gewesen sein. Im 17. Jahrhundert wurde die Mühle mit drei oberschächtig angetriebenen Wasserrädern betrieben. Sie hatte drei Mahlgänge und einen Graupengang. Mit ihr wurde bis 1818 Korn gemahlen und Öl gewonnen. Dann erfolgte für die Schneiderinnung der Umbau zu einer Walkmühle, damit wurden Tuchmaterialien verfilzt – dadurch gewann die Mühle wieder an Bedeutung.

Etwa um das Jahr 1850 übernahm als der Inhaber und Betreiber der Mühle A. E. Havemann das Gebäude, in welchem er 1856 tödlich verunglückte. Im Jahre 1888 wurde die „neue Mühle bei Schwerin“ von der Stadt gekauft, und um das Jahr 1890 war sie die einzige noch mit Wasserrädern angetriebene Mühle der Stadt. 1895 wurde die Neumühler Mühle von Otto Linow übernommen. 1891 befanden sich die Erd-Galerie Windmühle und die Holländerwindmühle - Janssen-Mühlen, eine mit vier, die andere mit fünf Windflügeln, bei Neumühle. Die Janssen-Mühlenfabrik an der Schweriner Wittenburger Chaussee brannte im Juni 1914 ab.

1902 brannte die Neumühler Wassermühle zusammen mit einer naheliegenden Scheune vollständig ab und wurde nicht wieder aufgebaut. Die bis zum Jahre 1913 wieder aufgebaute Windmühle wurde in demselben Jahr wegen Unrentabilität zum Abbruch verkauft. Allgemein wird diese Zeit als der Niedergang der sowohl mit Wasserkraft als auch mit Windkraft angetriebenen Mühlen in Schwerin bezeichnet.

MühlenbauDie Schweriner Kornmühlen von den Anfängen bis zur Gegenwart
Citation details: S. 106 f.
Text:

[...] Neumühl hat fast keine Größenentwicklung gehabt. 1611 hat sie eine Walkmühle (Windmühle) mit einem Stempel, deren Lage unbekannt ist, also keine Kornmühle. Nach der Landesvermessung der fünfziger Jahre des vorigen Jahrhunderts gehört zu Neumühl der Erdholländer am scharfen Knick des Weges Neumühl-Lankow; diese Mühle liegt nach einem Blatt der Generalstabskarte aus den achtziger Jahren stadtwärts direkt vor dem Neumühler Gehöft auf der Höhe über der Wittenburger Kunststraße. Sie brannte 1900 ab. Obgleich die Stadt damals keine Windmühle wieder errichten wollte, ist doch bald wieder eine erbaut, und zwar auf der Höhe jenseits Neumühl, wo Verfasser als Schüler um 1903/04 sie liegen sah. Die Wassermühle, die schon im Erbzinsvertrag von 1818 nicht mehr als Korn-, sondern als Öl- und Walkmühle erschien 51), brannte 1902 völlig aus. Bald darauf muß auch die Windmühle von Neumühl abgebrochen sein, spätestens 1909; denn seitdem führt das Adreßbuch keinen Müller in Neumühl mehr. [...]

51) Jesse II, S. 539. Die Nachrichten seit der Gewerbefreiheit 1868 stammen aus den genau durchgesehenen Schweriner Adreßbüchern und aus eingehenden Gesprächen mit den z. T. heute noch lebenden Müllern oder ihren Angehörigen. Die sehr umfangreichen Akten der Stadtkämmerei über Neumühl geben für den Mühlenbau und -betrieb wenig her. Die Entwicklung der Janssen-Mühle ist nach Akten der Stadtbauamtes dargestellt.

MühlenbauInternet
Text:

1826 wurde dem Besitzer der Bauernstelle Büdnerei 1 und 2 in Thulendorf der Bau eine Ölstampfe genehmigt. Es entstand daraufhin ein Erdholländer. 1848 erhält der Müller auch die Erlaubnis zum Vermahlen von Getreide. Sehr zum Leidwesen der umliegenden Müllerschaft. Schließlich fürchteten sie Verluste von Einnahmen, wenn der Müller mit seinem Pungenwagen auch ihre Kundschaft abfährt.1906 wollte Müllermeister Ehrenfried Tessmann modernisieren. Er plante den Bau einer komplett neuen Windmühle. Daraufhin errichtete die bekannte Mühlenbaufirma Hofwolt aus Rostock ein modern ausgestatteten Galerieholländer. Kurzzeitig standen hier auf engsten Raum zwei Windmühlen wie sie noch heute in Neu Vorwerk (Bild) erhalten sind. Nach Inbetriebnahme erfolgte der Abbruch der alten Mühle.

MühlenbauInternet
Citation details: https://kreyenbruecker-muehle.de/wp/?page_id=17 (abgerufen 25.11.2018)
Text:

Dieses wurde noch im Dezember desselben Jahres mit einem kompletten Neubau in die Tat umgesetzt. Das neue Gebäude war ein Galerieholländer an dem auch ein neues Dampfmaschinengebäude angebaut wurde. Der besondere viereckige Grundriss, die nur fünf monatige Bauzeit sowie eine, den Mühlen in Thulendorf und Scholen gleichende, Außenansicht sprechen für die Ausführung durch die Mühlenbaufirma O.M.Hofwolt aus Rostock.

Vermutlich durch den Kauf und später nötigen Wiederaufbau nach dem Brand, geriet Müller Heinrich Stolle in finanzielle Schwierigkeiten, sodass am 16. März 1909 auch gegen ihn ein Konkursverfahren eröffnet werden musste.

Für die folgenden vier Jahre übernahm Olaf Magnus Hofwolt, Mühlenbaumeister zu Rostock sein zuvor erstelltes Gebäude.

Im Juli des Jahres 1913 kam die Mühle in den Besitz meines Urgroßvaters Johann Hustedt, geboren in Okel, Kreis Syke.

PropertyInternet
Citation details: https://kreyenbruecker-muehle.de/wp/?page_id=17 (abgerufen 25.11.2018)
Text:

Dieses wurde noch im Dezember desselben Jahres mit einem kompletten Neubau in die Tat umgesetzt. Das neue Gebäude war ein Galerieholländer an dem auch ein neues Dampfmaschinengebäude angebaut wurde. Der besondere viereckige Grundriss, die nur fünf monatige Bauzeit sowie eine, den Mühlen in Thulendorf und Scholen gleichende, Außenansicht sprechen für die Ausführung durch die Mühlenbaufirma O.M.Hofwolt aus Rostock.

Vermutlich durch den Kauf und später nötigen Wiederaufbau nach dem Brand, geriet Müller Heinrich Stolle in finanzielle Schwierigkeiten, sodass am 16. März 1909 auch gegen ihn ein Konkursverfahren eröffnet werden musste.

Für die folgenden vier Jahre übernahm Olaf Magnus Hofwolt, Mühlenbaumeister zu Rostock sein zuvor erstelltes Gebäude.

Im Juli des Jahres 1913 kam die Mühle in den Besitz meines Urgroßvaters Johann Hustedt, geboren in Okel, Kreis Syke.

MühlenbauInternet
Citation details: http://muehle.scholen.de/ (abgerufen 25.11.2018)
Text:

Auf den Platz der jetzigen Mühle stand früher die sogenannte Scholener Jungfernmühle. Im Jahre 1900 kaufte Heinrich Stelter, der Großvater des jetzigen Besitzers das Grundstück mit der Mühle. Er ließ die Mühle abbrechen und 1909 die jetzige Mühle durch einen Rostocker Mühlenbauer errichten. Besitzer ist heute Heinz Stelter.

Mühlentyp:

Gallerie –Holländermühle, Höhe 21 Meter. Unterbau 10 x 10 m aus Ziegelstein. Der Stapel und die Haube sind mit Holzschindeln gedeckt. Die Jalousieflügel haben eine Länge von 9,60 m.

Wie fast alle Mühlen arbeitete sie nebenher Anfangs mit einer Dampfmaschine, seit 1923 mit einem Elektromotor. Die Mühle hat zwei Schrotgänge für das Mahlen mit Wind und einen Schrotgang für das Mahlen mit Motor.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1914, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der Einwohner und kaufm. Firmen. S. 135
Text:

Hofwolt*, O. M., Fabrikbesitzer Fabrikbesitzer, Mühlenbauanstalt und Maschinenfabrik, Patriotischer Weg 106. [Telefon] 147.

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1914, Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 355
Text:

Mühlenbauanstalt. Hofwolt, O. M., Patriot. Weg 106. [einziger Eintrag]

OccupationRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1914, Vierter Abschnitt. II. Teil. Übersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 94
Text:

Patriotischer Weg. 106*(1232) E O. M. Hofwolt, Fabrikbes. [Eigentümer] M. Maaß, Rechnungsrat. Meta Dobbertin, Wittwe. 107*(1232 II) E Hofwolt [Patriot. Weg 106]. [Eigentümer] Friedr. Barkholtz, Haushofmstr. R. Stöhr, Past. emer. 108*(1232 I) E Hofwolt [Patriot. Weg 106]. [Eigentümer] Elfrida Podorff, Rentiere. Karl Podorff, Kaufmann. Dr. Julius Wiggers, Oberlehrer.

OccupationStandesämter Rostock, Sterberegister 1876-1950 [Ancestry]
Citation details: Sterben Nr. 809/1914
Date of entry in original source: July 29, 1914
OccupationKirchenbuchabschriften Rostock 1580-1945 [Ancestry]
Citation details: Ev. Heiligen-Geist-Kirche, Begräbnisse 1914, Nr. 136
ResidenceStandesämter Rostock, Sterberegister 1876-1950 [Ancestry]
Citation details: Sterben Nr. 809/1914
Date of entry in original source: July 29, 1914
NameÖstra Hoby kyrkoarkiv [LALund]
Citation details: Födde [Geburten] 1851
NameMelderegister, Niederlassungen 1881-1882 [Familyserach]
Citation details: (S. 1212) Nr. 367
NameMelderegister, Niederlassungen 1881-1882 [Familyserach]
Citation details: (S. 1213) Nr. 1472
NameStandesämter Rostock, Heiratsregister 1876-1923 [Ancestry]
Citation details: Heiraten Nr. 88/1884
Date of entry in original source: May 7, 1884
NameKirchenbuchabschriften Rostock 1580-1945 [Ancestry]
Citation details: Ev. Kirche St. Jakobi, Trauungen 1884, Nr. 46
NameStandesämter Rostock, Sterberegister 1876-1950 [Ancestry]
Citation details: Sterben Nr. 809/1914
Date of entry in original source: July 29, 1914
NameKirchenbuchabschriften Rostock 1580-1945 [Ancestry]
Citation details: Ev. Heiligen-Geist-Kirche, Begräbnisse 1914, Nr. 136
DeathStandesämter Rostock, Sterberegister 1876-1950 [Ancestry]
Citation details: Sterben Nr. 809/1914
Date of entry in original source: July 29, 1914
DeathKirchenbuchabschriften Rostock 1580-1945 [Ancestry]
Citation details: Ev. Heiligen-Geist-Kirche, Begräbnisse 1914, Nr. 136
BurialKirchenbuchabschriften Rostock 1580-1945 [Ancestry]
Citation details: Ev. Heiligen-Geist-Kirche, Begräbnisse 1914, Nr. 136
BurialBeerdigungsregister Alter Friedhof Rostock 1911-1926 Band 3
Citation details: Nr. 29950
Date of entry in original source: July 31, 1914
PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1915, Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der Einwohner und kaufm. Firmen. S. 134
Text:

Hofwolt*, O. M., Inh.: Auguste Hofwolt, geb. Grimnitz, Fabrikbesitzer-Wwe., Mühlenbauanstalt und Maschinenfabrik, Patriotischer Weg 106. [Telefon] 147.

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1915, Dritter Abschnitt. Uebersicht über die Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 351
Text:

Mühlenbauanstalt. Hofwolt, O. M., Patriot. Weg 106. [einziger Eintrag]

PropertyRostocker Adressbücher 1856-1950
Citation details: 1915, Vierter Abschnitt. II. Teil. Übersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 96
Text:

Patriotischer Weg. 106*(1232) E O. M. Hofwolt, Inh. Wwe. Auguste Hofwolt. [Eigentümer] M. Maaß, Rechnungsrat. Wilhelmine Knoop, Wittwe. 107*(1232 II) E Albert Prüter, Eisenbahn-Assistent. [Eigentümer] R. Stöhr, Past. emer. 108*(1232 I) E Nachtigall, Postsekretär. [Eigentümer] Walter Nachtigall, cand. phil. Dr. Julius Wiggers, Oberlehrer.

MühlenbauDer Sichter, Das Informationsblatt des Mühlenverein Schiffdorf e. V.
Citation details: 9. Ausgabe 2010, S. 6
Text:

Rechnung vom 31.03.1916

Emigration

Wegzug nach Tyskland (Deutschland).

Occupation

Neben Olaf Hofholst sind am 14.07.1880 drei weitere Müllergesellen im Gesellen-Register eingetragen - Nr. 1473, 1474 und 1476 (letzterer ebenfalls bei Meister Sass).

OccupationView

Sass/Saß als Müller/Mühlenbesitzer/Mühlenpächter in Rostock

1880 gibt es lt. Rostocker Adreß-Buch für 1880 drei Personen mit Namen Sass als Müller/Mühlenbesitzer/Mühlenpächter in Rostock:

  • Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 101 Saß, Peter, Mühlenpächter, St. Georgstr. 20. Saß, H., Müller, (Klostermühle), Dob. Chaussee 18. Saß, Helmuth, Müller, am Mühlendamm 4.

  • Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 154/155, Müller. Behncke, Caroline, Wittwe, Alexandrinenstr. 35. Bornhoeft, Sophie, Wittwe, Doberanerstr. 10. Conradi, Carl, Alexandrinenstraße. Grell, L., sen., in Firma: L. Grell & Sohn, am Mühlendamm 8. Grell, L., jun., in obiger Firma, daselbst. Kreitz, J., Kayenmühle, Dob. Chaussee. Lange, H., Dob. Chaussee 39. Pentzien, Chr. am Petridamm 10. Saß, H., Klostermühle, Dob. Chaussee 18. Saß, Helmuth, am Mühlendamm 4. Saß, Peter, am Mühlendamm 4.

  • Vierter Abschnitt. Uebersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 206, Am Mühlendamm. ... 2 J. Brüdigam, Lohmüller. 3 Mühle. 4 Helmuth Saß, Müller. ... 7 Walkmühle. 8 L. Grell sen., Mühlenpächter. L. Grell jun., Mühlenpächter. ...

Helmuth Sass ist im AB 1881 nicht mehr und erst im AB 1895 wieder als früherer Mühlenbesitzer aufgeführt (Wismarsche Str. 23), +1907 in Rostock -> vermutlich einziges Kind Gerhard Sass wird 1882 in Brüel geboren (VZ 1900) und 1897 in Rostock konfirmiert

https://www.wilhelm-mastaler.de/MM-WM-04-MB.htm#L4b15 (abgerufen 30.09.2020) Nr. 15.) Mühle in Korleput, OT von Liessow: „... verkaufte die Mühle 1887 für 55000 RM an den Mühlenmeister Helmuth Saß aus Bruel, der sie bis zum Jahre 1894 betrieb. ...“

1881 / 1882 gibt es lt. Rostocker Adreß-Buch für 1881 / Rostocker Adreß-Buch für 1882 zwei Personen mit Namen Sass als Müller/Mühlenbesitzer/Mühlenpächter in Rostock:

  • Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 104 (1882 S. 105) Saß, Peter, Mühlenpächter, St. Georgstr. 20. Saß, H., Müller, (Klostermühle), Dob. Chaussee 18.

  • Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 158, Müller. (1882 S. 160) ... Grell, L., sen., in Firma: L. Grell & Sohn, am Mühlendamm 8. Grell, L., jun. in obiger Firma, daselbst. ... Saß, H., Klostermühle, Dob. Chaussee 18. Saß, Peter, am Mühlendamm 4. (1882 St. Georgstr. 20) ...

  • Vierter Abschnitt. Uebersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 209, Am Mühlendamm. (1882 S. 211) ... 2 J. Brüdigam, Lohmüller. 3 Mühle. 4 Carl Brandt, Gütermakler. ... 7 Walkmühle. 8 L. Grell sen., Mühlenpächter. L. Grell jun., Mühlenpächter. (1882 zusätzlich Bütow, Frau.) ...

1883 gibt es lt. Rostocker Adreß-Buch für 1883 zwei Personen mit Namen Sass als Müller/Mühlenbesitzer/Mühlenpächter in Rostock:

  • Zweiter Abschnitt. Alphabetische Uebersicht der hiesigen Bürger und Einwohner. S. 109 Saß, Peter, Mühlenpächter, am Mühlendamm 8. Saß, H., Müller, (Klostermühle), Dob. Chaussee 27.

  • Dritter Abschnitt. Uebersicht der Geschäfts- und Gewerbetreibenden. S. 165, Müller. ... Saß, H., Klostermühle, Dob. Chaussee 27. Saß, Peter, am Mühlendamm 8. ...

  • Vierter Abschnitt. Uebersicht der Straßen nach der laufenden Nummer der Häuser mit ihren Bewohnern. S. 217, Am Mühlendamm. ... 2 J. Brüdigam, Lohmüller. 3 Mühle. 4 Carl Brandt, Gütermakler. ... 7 Walkmühle. 8 P. Saß, Mühlenpächter. ...

Die von Sass betriebenen Mühlen sind alle Wassermühlen!

Sind die drei Sass vielleicht miteinander verwandt? Ja, H(einrich). Sass wird 1815 in Klein Lantow (Ksp. Laage), Peter Sass 1828 in Nienhagen (Ksp. Toitenwinkel) als Söhne des Holländers Johann Sass geboren. Der Vater von Helmuth Sass, *1843 in Jördenstorf, ist der Erbpächter Gerhard Sass, *1813 in Schlieffenberg (Ksp. Wattmannshagen), welcher ebenfalls Sohn des Holländers Johann Sass ist. Der Holländer Johann Sass stirbt 1837 mit 64 Jahren in Nustrow (Ksp. Basse). Zur VZ 1867 sind die beiden Brüder Heinrich und Peter sowie deren Neffe Helmuth Sass in Rostock zu finden (Klostermühle in der Doberaner Chaussee 2, Am Mühlendamm 8 und Am Mühlendamm 4). Heinrich Sass stirbt 1893, Peter Sass 1896 und Helmuth Sass 1907 in Rostock.

Occupation

Erste Erwähnung in den Rostocker Adressbüchern - in AB 1881 und vorher nicht aufgeführt.

Occupation

Erste Erwähnung im Abschnitt Gewerbetreibende der Rostocker Adressbücher.

Maschinenbau

20.06.2019 - Besuch Stadtarchiv Auftrag Scan des Lieferungs-Contractes (7 Seiten) inkl. Anlage A (Zeichnung ca. 35 x 55cm) vom 07.03.1887

Occupation

Die Häuser im Patriotischen Weg 95-97 wurden in den Adressbüchern 1889 und 1890 als "z. Zt. im Bau" angegeben.

Ausstellung

Beide Seiten einer Medaille sind auf dem Hofwolt-Briefkopf vom 22.05.1911 (obere Medaille) und der Hofwolt-Rechnung vom 31.03.1916 (linke Medaille) abgebildet. Auf der Rückseite steht der Text "EHRENPREIS ERTHEILT O. M. HOFWOLT FÜR VERDIENSTVOLLE LEISTUNG".

Property

Die Häuser im Patriotischen Weg wurden vermutlich neu nummeriert, so dass die ehemaligen Hausnummern 95-97 jetzt 106-108 sind.

Ausstellung

Beide Seiten einer Medaille für hervorragende Leistungen sind auf dem Hofwolt-Briefkopf vom 22.05.1911 (untere Medaille) und der Hofwolt-Rechnung vom 31.03.1916 (rechte Medaille) abgebildet. Diese Medaille gab es in den Ausführungen Gold, Silber und Bronze - welche an Hofwolt verliehen wurde, ist bisher unbekannt.

CensusView

1900 Mecklenburg-Schwerin, Deutschland - Volkszählungsabschrift - Olof HOFWOLT - Haushalt Rostock, Haushaltungsliste Nr. 17, Zählbezirk Nr. 292 Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Lfd.Nr. Vorname Familienname Stellung männlich weiblich Blind Taubstumm Bemerkungen ZK 1.Name ZK 2.Geschlecht ZK 3.Familienstand ZK 4.Alter ZK 5.Geburtsort ZK 5.Land/Provinz ZK 6.Beruf/Stand ZK 7a.Gemeinde Wohnort ZK 7a.Land/Provinz ZK 7b.Gemeinde Erwerbsort ZK 7b.Land/Provinz ZK 8.Religion ZK 9.Muttersprache ZK 10.StA ZK 11.Dienstgrad ZK 11.Einheit ZK 12.Gebrechen
1 Olof Hofwolt Haushaltungsvorstand 1 - Olof Hofwolt männlich verheirathet 12 Mai 1851 Hofby Schweden Fabrikbesitzer Rostock Rostock evangelisch schwedisch deutsch Reich
2 Auguste Hofwolt Ehefrau - 1 Auguste Hofwolt weiblich verheirathet 10 November 1856 Güstrow Ehefrau / Ohne Erwerb Rostock Rostock evangelisch deutsch deutsch Rch.
3 Luise Grimmnitz Schwiegermutter - 1 Luise Grimmnitz weiblich verwittwet 2 Sept 1828 Neu Samit Krakow Rostock Rostock evangelisch deutsch deutsch R.
Mühlenbau

Stadtarchiv Schwerin

(abgerufen 01.12.2018) (alle eingesehen 14.10.2021, Fotos)

Signatur: 08867 Titel: Angebote verschiedener Firmen zum Wiederaufbau der abgebrannten Windmühle in Neumühle Laufzeit: 1900-1902 Bestellnummer: Stadtarchiv Schwerin (M Magistrat) 08867 Standort: Stadtarchiv Schwerin - Magistrat Magistrat - 25. Stadtgüter Zippendorf, Göhren und Neumühle - 25.04. Neumühle

Signatur: 02592 Titel: Errichtung einer Windmühle in Neumühle durch die Mühlenbaufirma Hofwolt aus Rostock Enthält: Laufzeit: 1903-1905 Bestellnummer: Stadtarchiv Schwerin (MB Bauamt) 02592 Standort: Stadtarchiv Schwerin - Magistrat Bauamt - 05. Gebäude - 05.12. Landwirtschaft - 05.12.01. Pachthof Neumühle

Signatur: 00189 Titel: Feuerversicherung des Pachthofes Neumühle nebst Windmühle Enthält: Bau- und Lagepläne Laufzeit: 1903-1941 Alte Signaturen: 2607 Bestellnummer: Stadtarchiv Schwerin (MK Kämmerei/ Grundeigentumsverwaltung) 00189 Standort: Stadtarchiv Schwerin - Magistrat Kämmerei/ Grundeigentumsverwaltung - 08. Verpachtung der Stadtgüter - 08.01. Neumühle

Signatur: 00361 Titel: Verpachtung von Neumühle Enthält: Ansichten, Schnitte und Grundrisse der Windmühle, Lageplan Laufzeit: 1903-1927 Bestellnummer: Stadtarchiv Schwerin (MK Kämmerei/ Grundeigentumsverwaltung) 00361 Standort: Stadtarchiv Schwerin - Magistrat Kämmerei/ Grundeigentumsverwaltung - 08. Verpachtung der Stadtgüter - 08.01. Neumühle

Signatur: 00867 Titel: Verpachtung des Stadtgutes Neumühle Enthält: Neubau eines Wohnhauses für die Landarbeiter, Herausnahme der Windmühle und der Bäckerei aus dem Pachtvertrag Laufzeit: 1909-1913 Bestellnummer: Stadtarchiv Schwerin (M Magistrat) 00867 Standort: Stadtarchiv Schwerin - Magistrat Magistrat - 25. Stadtgüter Zippendorf, Göhren und Neumühle - 25.04. Neumühle

Signatur: 01329 Titel: Verpachtung des Windmühlengrundstücks in Neumühle an den Müllermeister Bollbuck Enthält: Verkauf und Abriß der Windmühle, Lageplan Laufzeit: 1911-1915 Bestellnummer: Stadtarchiv Schwerin (M Magistrat) 01329 Standort: Stadtarchiv Schwerin - Magistrat Magistrat - 25. Stadtgüter Zippendorf, Göhren und Neumühle - 25.04. Neumühle

Ausstellung

Beide Seiten der verliehenen Medaille sind auf der Hofwolt-Rechnung vom 31.03.1916 (mittlere Medaille) abgebildet. Laut dem Text darunter erhielt er die "Goldene Medaille Schwerin 1911".